05 Gipfelsturm 02Beim diesjährigen 9. Osnabrücker Gipfelsturm der Diakoniestiftung Osnabrück trat das Gymnasium „In der Wüste“ zum nunmehr 7.Mal in Folge als Kooperationspartner auf. In gewohnter Manier sicherten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „In der Wüste“ die Strecke ab und wiesen den Läufern den richtigen Weg vom Osnabrücker Markplatz bis hoch zur roten Plattform auf dem Piesberg. In diesem Jahr geht ein großes Lob an die Klassen 11E1 und 11E2, die dem Wind und Regen an einem Samstagvormittag trotzten und die Läufer nicht nur wegweisend, sondern vor allem auch mental durch Anfeuerungsrufe und viel Zuspruch unterstützten. Sicherlich hätten einige Läufer nicht die letzten Stufen bis ins Ziel erklommen, wenn nicht mit so viel Herzblut angefeuert worden wäre.

Davon profitierten vor allem Läufer aus den eigenen Reihen der Wüste: Hannah Pötter, Laura-Marie Muthreich, Paul Ollermann und Max Unterberg nahmen die Chance wahr selber am anspruchsvollen Lauf teilzunehmen statt als Streckposten zu unterstützen. Aus dem Kollegium gingen Frau Bongalski, Frau Lattuch und Herr Grothaus mit an den Start (Der HauptansprechpartnerHerr Schleper lief am Sonntag einen Halbmarathon und konnte in diesem Jahr leider nicht mit an den Start gehen, sondern brachte die Streckenposten an Ort und Stelle und machte sich dann auf den Weg zum sonntäglichen Lauf). Alle Läufer kamen zufrieden und aufrecht nach den über 200 Stufen auf dem Piesberg an und ließen sich auch von Wind und Regen nicht die Freude und den Stolz über ihre Leistungen nehmen.

Die Fotos zeigen einen Teil der Läufer, es fehlen auf dem Startbld Max Unterberg und auf dem Zielfoto Laura-Marie Muthreich und Max Unterberg.

05 gipfelsturm 01