11 fragebogenstudieAm 12. November haben Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs aus dem bilingualen Seminarfach „Conducting and presenting research in nutrition, food psychology and sustainability“ zusammen mit Mitarbeitern der Biologiedidaktik der Universität Osnabrück am Gymnasium „In der Wüste“ eine Fragebogenstudie zur Akzeptanz von Novel-Food-Produkten aus Insekten und In-vitro-Fleisch durchgeführt. Die Durchführung der Studie fand im Rahmen des Projekts „Nachhaltige Ernährung in und um Osnabrück – Novel Food versus Old Food“ statt, in dem Schülerinnen und Schüler ihre Forschungsideen zusammen mit Lehrkräften und Wissenschaftlern der Universität Osnabrück umsetzen.

Die Fragebögen befinden sich derzeit in der Auswertung. Eine Vorstellung der Ergebnisse durch die Schülerinnen und Schüler findet am 28. Januar am Gymnasium „In der Wüste“ statt. Das Projekt „Nachhaltige Ernährung in und um Osnabrück – Novel Food versus Old Food“ wird finanziell von der Robert-Bosch-Stiftung unterstützt.

Pressemitteilung der Universität Osnabrück