12 Lesenacht 05Am Freitag, dem 14.12.2018, war es mal wieder so weit: Die SV hatte zur traditionell in der Vorweihnachtszeit gelegenen Lesenacht für die Jahrgänge 5-7 geladen. An die 115 Schülerinnen und Schüler waren auch dieses Jahr der Einladung gefolgt. Ein buntes Bild ergab sich schon, als die Schülerinnen und Schüler mit Riesenkuscheltieren, Schmusekissen, Luftmatratzen und -pumpen, Rucksäcken oder kleinen Reiseköfferchen vor der Tür standen und sichtlich gespannt auf ihre Zimmerzuteilung warteten.

Um 18.30 Uhr ging es mit Begrüßung durch die Schülervertretung in der Aula los.

Anschließend stellten die Vorleser ihre Lektüren kurz vor. Es wurde auch hier ein vielfältiges Programm geboten, bei dem für jeden/jede etwas dabei war. In vier Lesedurchgängen kamen Gruselliebhaber („Onkel Montagues Schauergeschichten“) und Fantasyfans („Tintenherz“) ebenso auf ihre Kosten wie Abenteuerbegeisterte („Tschick“) und Freunde der klassischen Unterhaltung („Harry Potter und die Kammer des Schreckens“).

Die Vorleser hatten ihre Räume für ein gemütliches Ambiente mit Tannenbäumchen, Lichterketten und Leselämpchen hergerichtet. Auch selbst mitgebrachte Bücher konnten in der von den Helfern aufgebauten Leseecke vor dem Lehrerzimmer gelesen werden.
Zur Stärkung wurde zwischen den einzelnen Lesungen das Büffet gestürmt, für das jeder Teilnehmer eine Kleinigkeit mitgebracht hatte – Laugengebäck war dabei der Renner. Insgesamt bot sich auch kulinarisch ein buntes Bild.

Zur Abrundung des Abends wurde in der Aula gemeinsam ein Film geschaut. Hierzu hatten sich die Teilnehmer auf den gemütlichen, großen Matten aus der Turnhalle in ihre Kuscheldecken gemümmelt. Gegen halb eins zogen sich dann alle in ihre Schlafräume zurück. 
Am Samstag ertönte pünktlich um 8 Uhr der auch schon fest an die Lesenacht gekoppelte Klassiker „Guten Morgen, guten Morgen, guten Morgen, Sonnenschein“, der alle Teilnehmer zum gemeinsamen Aufräumen weckte. Am Ende machten sich alle zufrieden – und einige auch noch sichtlich müde – auf den Weg nach Hause.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer rund um die Lesenacht 2018, die auch dieses Jahr wieder allen viel Spaß bereitet hat, und vor allem auch an Almuth Purschke von der SV, die die Organisation federführend übernommen hatte.

Corinna Neugebauer