Schüler knobeln 6 Stunden am Stück um den Titel des Schulsiegers

TeilnehmerIn diesem Jahr haben die Organisatoren Frau Bergmann und Frau Bongalski den hausinternen Wüsten-Mathematik-Wettbewerb am Gymnasium „In der Wüste“ nach den Erfahrungen der letzten Jahre in neuem Licht erscheinen lassen. In diesem Jahr stand der Wettbewerbscharakter deutlich mehr im Mittelpunkt. In der ersten Runde mussten Knobelaufgaben gelöst werden, die drei besten jedes Jahrganges qualifizierten sich für Runde 2. In dieser wurden 2 Aufgaben unter klassenarbeitsähnlichen Bedingungen geschrieben, deren ausführliche Lösungswege anschließend korrigiert wurden. Die Jahrgangsbesten der Runde 2 ermittelten dann den Schulsieger in der Präsentationsrunde. In dieser mussten alle noch 6 verbliebenen Schüler jahrgangskonforme Aufgaben innerhalb von 30 Minuten vorbereiten und ihre Lösung dann einer fünfköpfigen Jury vorstellen. 

Jurymitglieder waren in diesem Jahr Christopher Klein, Hendrik Purschke, Thilo Schmied (alle Jhg. 12) sowie die Organisatorinnen Frau Bergmann und Frau Bongalski. Sie vergaben in den Kategorien Sachkenntnis, Ansprache und Darstellungsvermögen Punkte und ermittelten so den diesjährigen Schulsieger.

In diesem Schuljahr errang Klara Schulz aus Jahrgang 9 den Titel der Schulsiegerin.

Jahrgangsbeste wurden Christopher Thiede (Jg.5), Eric Arendsen Hein (Jg.6), Hannah Richter (Jg.7), Lea Schmidt (Jg.8), Klara Schulz (Jg.9) und Nico Hillbrand (Jg.10).

Die 2.Runde der drei Jahrgangsbesten erreichten zudem:

Jahrgang 5

2. Jan Laing
3. Annika Hannemann

Jahrgang 6

2. Daniel Wirp
3. Matthis Steiger

Jahrgang 7

2. Fabrice Göbelshagen
3. Selma Bouchouicha

Jahrgang 8

2. Maya Schlie
3. Christian Weißenburg

Jahrgang 9

2. Svenja Debbrecht
3. Inga Marx

Jahrgang 10

2. Paul Ollermann
3. Daniel Essing

Allen Teilnehmer ein großes Lob und herzlichen Glückwunsch!

Zudem geht ein herzliches Dankeschön an die drei Schüler des 12.Jahrgangs, die den gesamten Wettbewerb fachkundig und souverän begleitet, durch Korrekturen maßgeblich zum Gelingen beigetragen und durch das ein oder andere aufmunternde Wort und ein Lächeln die Teilnehmer motiviert haben. Danke! Auch der Buchhandlung Wenner gilt unser Dank für die großzügige Spende der Preise für die drei Jahrgangsbesten sowie dem Förderverein unserer Schule.

Tanja Bongalski