Alle Nachrichten des Jahres 2018 05

Ausstellung Sowjetunion 2018 04Auf Vermittlung der Konrad-Adenauer-Stiftung zeigt das Gymnasium "In der Wüste" seit Mittwoch, dem 23. Mai 2018, etwa zwei Wochen bis zum 08. Juni 2018 die Kunstausstellung "Das sowjetische Experiment - 100 Jahre Oktoberrevolution" des russischen Historikers Ivan Kulnev in der Schulaula. Diese Finissage einer Wanderausstellung durch den Bezirk Weser-Ems will nicht indoktrinieren oder eindimensionale, simple Antworten liefern. Ivan Kulnevs Collagen fordern zur Mitarbeit auf, in chronologischer Reihenfolge befassen sie sich mit wichtigen Stationen, Gesichtern, Lichtblicken und Abgründen der sowjetischen Geschichte Russlands nach der Oktoberrevolution 1917.

05 grundschulmathematikolympiadeKnapp 120 hochmotivierte und mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus elf Osnabrücker Grundschulen haben sich am 23.5.2018 bereits zum sechsten Mal am Gymnasium „In der Wüste“ miteinander messen können. Anlass war die Grundschul-Landesrunde der Deutschen Mathematik-Olympiade (DMO). Um 14:30Uhr eröffnete der Schulleiter Nils Fischer die Landesrunde der Deutschen Mathematik-Olympiade.

Augustaschacht 2018 01Ausgesprochen gerne besucht die Fachgruppe Geschichte Erinnerungsorte und Gedenkstätten in unmittelbarer Nähe, um einerseits Inhalte des Geschichtsunterrichts zu konkretisieren und anderseits die regionalen Angebote durch unsere Besuche bekannt zu halten und zu unterstützen. Eine Exkursion zur Gedenkstätte Augustaschacht gehört deshalb zur regionalen Veranschaulichung des Themas „Flucht und Vertreibung im Umfeld des Zweiten Weltkriegs“ in Jahrgang 11. Die Kurse unter erhöhtem Anforderungsniveau haben begleitend zum Kursunterricht gemeinsam einen Vormittag in der Gedenkstätte Augustaschacht verbracht und dabei nicht nur ihre Kenntnisse zum Thema Zwangsarbeit im nationalsozialistischen Deutschland, sondern auch zum Thema Geschichts- und Erinnerungskultur vertieft. Neben einem Vortrag über die Lebensgeschichte eines ehemaligen Zwangsarbeiters gehörten eine Führung über das Lagergelände sowie eine Erkundung der Ausstellung in Kleingruppen zum sorgfältig vorbereiteten und gestalteten Besuchsprogramm.

Zur Zeit des Nationalsozialismus befand sich im bzw. am Pumpwerk Augustaschacht zuerst ein Kriegsgefangenenlager, 1944 kam ein von der Gestapo Osnabrück überwachtes Arbeitserziehungslager für Zwangsarbeiter hinzu. Dieses diente der Disziplinierung von aufsässigen oder „ungenügend fleißig arbeitenden“ Zwangsarbeitern aus anderen Lagern.

Norddeutscher Schulpreis in Hameln verliehen

Wirtschaftsjunioren zeichnen GidW für ökonomische Bildung aus

bidw schulpreisDas Gymnasium „In der Wüste“ aus Osnabrück ist mit der Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ Sieger des diesjährigen norddeutschen Schulpreises der Wirtschaftsjunioren Hanseraum.

Bereits seit 2009 ist die Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ (BidW) des Gymnasiums aktiv und vermarktet selbst produzierten Honig und imkereibasierte Handelsprodukte. Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse, wie sie in realen Firmen alltäglich stattfinden, werden dabei realitätsnah abgebildet. Die Schüler setzen dies eigenverantwortlich in der Praxis um. Die Verbindung von Ökonomie und Ökologie sowie die praktische Umsetzung der Geschäftsidee wussten die Jury zu überzeugen. Die systematische und langfristige Unterstützung der Schüler bei der Vermittlung von ökonomischem Wissen ist für die Juroren aus den fünf norddeutschen Bundesländern beispielhaft.

Quelle: Jan Dessel, Öffentlichkeitsarbeit Wirtschaftsjunioren Hanseraum

klasse 7a"Orange Juice" aus der "Wüste"

Die Klasse 7a nimmt am diesjährgen Bundeswettbewerb Klassenmusizieren teil und ist mit ihrem Video über ihr Musikprojekt "Orange Juice" in die Auswahl für den Publikumspreis gekommen.

Das Video mit den meisten Likes gewinnt: Also schaut es euch an und stimmt für die 7a ab:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLL6hfrIABmew8NVzB-9wbzyPzNlvXWpN7