Norddeutscher Schulpreis in Hameln verliehen

Wirtschaftsjunioren zeichnen GidW für ökonomische Bildung aus

bidw schulpreisDas Gymnasium „In der Wüste“ aus Osnabrück ist mit der Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ Sieger des diesjährigen norddeutschen Schulpreises der Wirtschaftsjunioren Hanseraum.

Bereits seit 2009 ist die Schülerfirma „Bienen in der Wüste“ (BidW) des Gymnasiums aktiv und vermarktet selbst produzierten Honig und imkereibasierte Handelsprodukte. Arbeitsabläufe und Entscheidungsprozesse, wie sie in realen Firmen alltäglich stattfinden, werden dabei realitätsnah abgebildet. Die Schüler setzen dies eigenverantwortlich in der Praxis um. Die Verbindung von Ökonomie und Ökologie sowie die praktische Umsetzung der Geschäftsidee wussten die Jury zu überzeugen. Die systematische und langfristige Unterstützung der Schüler bei der Vermittlung von ökonomischem Wissen ist für die Juroren aus den fünf norddeutschen Bundesländern beispielhaft.

Quelle: Jan Dessel, Öffentlichkeitsarbeit Wirtschaftsjunioren Hanseraum