Termine der nächsten 7 Tage

Dienstag, 19. Februar 2019
Theateraufführung im Rahmen der Theaterkooperation (Jg. 7)
Freitag, 22. Februar 2019
Adventure Night

NOZ 01Gymnasiasten knobeln mit Feuereifer an mathematischen Herausforderungen (NOZ, eigene Ergänzungen)

In der „langen Nacht der Mathematik“ knobeln Schüler ab der Jahrgangsstufe 6 zwischen 18 und 8 Uhr an komplexen Mathematikaufgaben. Dieses Jahr waren deutschlandweit 17.808 Schüler aus 340 Schulen dabei – darunter die Angelaschule, das Carolinum, das Ratsgymnasium und das Gymnasium „In der Wüste“.

Im Gymnasium „In der Wüste“ zeichnet seit 2005 Thorsten Fraas, Studiendirektor und Mathematiklehrer, für die Organisation der „langen Nacht“ verantwortlich. Neun Kollegen unterstützen ihn dabei. „Das Faszinierende ist, dass sich die Schüler wirklich die ganze Nacht mit Mathe beschäftigen“, sagt Fraas. „Häufig kommt gegen 2 Uhr ein Tief, aber alle sind immer noch ganz heiß auf die Aufgaben.“ Insgesamt drei Runden mit jeweils zehn Aufgaben müssen die Schüler meistern. Die ersten beiden Runden finden im Doppeljahrgang als Großgruppe statt, um sich für die dritte Runde zu qualifizieren. Hier treten dann Vierer-Teams gegeneinander an.

11 wuestenorchesterDas Wüstenorchester hat gemeinsam mit der Vielharmonie Kirchlinteln vor begeistertem Publikum drei Konzerte im Domgymnasium Verden gegeben. Unter dem Motto „Never grow up – man ist nie zu alt, um jung zu sein“ boten beide Ensembles einen Querschnitt durch die Disney- und Filmmusik-Hits der letzten Jahrzehnte. Dabei spielten die Formationen sowohl einzeln als auch gemeinsam, sodass bis zu 70 Musiker auf der Bühne standen. Neben den Klassikern ‚Beauty and the Beast‘ und ‚Mary Poppins‘ kamen auch Songs modernerer Produktionen wie ‚Vaiana‘, ‚Merida‘ und die ‚Eiskönigin‘ zu Gehör. Höhepunkt war ein Zusammenschnitt der größten Hits vom ‚Lion King‘ – dem ‚König der Löwen‘.

"Wann gibt es denn endlich die Filmdokumentationen zur Herbstakademie zu sehen?" Jetzt und hier. Endlich ist es so weit, parallel zum großen Präsentationstag dürfen wir hier nun endlich die beiden Dokumentarfilme aus den Projekten Biologie und Industrial Design veröffentlichen.

 

Herbstakademie 2018: Projekt Industrial Design

11 Industriedesign 03Im Rahmen der Herbstakademie startete in diesem Jahr zum ersten Mal auch ein Kurs zum Thema Industrial Design. In Zusammenarbeit mit Prof. Marian Dziubiel und dem Werkstattleiter Marco Wallraf des Fachbereichs Industrial Design der Hochschule Osnabrück eröffnete der Kurs Einblicke in typische Arbeitsweisen des Studiengangs. Im Zentrum des Kurses stand die Entwicklung individueller Bluetooth-Lautsprecher-Designs.

Eindrücke aus der Praxis von der Herbstakademie 2018

Update: Jetzt endlich mit aktuellen Fotos aus diesem Jahr!

11 Herbstakademie 05Impressionen von der Herbstakademie (Foto: C. Sander, SFZ)Die Herbstakademie ist ein dreitägiges Projekt, welches in den Herbstferien stattfindet und bei dem Schülerinnen und Schüler an vielen verschiedenen Kursen in der Universität und in der Hochschule Osnabrück teilnehmen können. In dem Kurs „Angewandte Systemwissenschaft“ beschäftigten wir uns mit dem Vereinfachen von komplexen Zusammenhängen in unserer Umwelt in Form von Modellen, um mögliche Entwicklungen zu berechnen.

Am ersten Tag haben wir dazu ein Modell zur Lebensmittelverschwendung erstellt. Hierzu fertigten wir eine Skizze an, in der wir diverse Faktoren, die zur Lebensmittelverschwendung führten und im Zusammenhang miteinander standen, miteinander verbunden haben. Im nächsten Schritt fügten wir das System in ein Computerprogramm ein. Dieses hatten wir zuvor kennengelernt. Hier konnte man nun ablesen, welche Faktoren sich besonders auf die Verschwendung der Lebensmittel auswirkten.

Alle Nachrichten und Termine im Jahr 2019