Das Fach Spanisch am Gymnasium „In der Wüste"

Spanisch am Gymnasium „In der Wüste“ – ¡Claro que sí!

Spa TdoTSpanisch ist Muttersprache für etwa 400 Millionen Menschen weltweit. Außerhalb von Europa wird Spanisch insbesondere in Nord- und Südamerika und sogar auf dem afrikanischen Kontinent gesprochen. Damit gehört sie geographisch zu den verbreitetsten Sprachen der Welt. So wird sie auch für unsere Schülerinnen und Schüler immer wichtiger, denn die Beherrschung der spanischen Sprache ermöglicht es, sich die Lebens- und Denkweise sowie die Geschichte eines großen Teils der Weltbevölkerung zu erschließen.

Seit Beginn des Schuljahres 2016/17 wird am Gymnasium „In der Wüste“ diesen Fakten Rechnung getragen. Spanisch kann an unserer Schule als zweite Fremdsprache ab Jahrgang 6 (Sek I) und als neueinsetzende zweite oder dritte Fremdsprache ab Jahrgang 11 (Sek II) gewählt werden. Ziel des Spanischunterrichtes ist es, sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit zu vermitteln, sodass die Schülerinnen und Schüler lernen, in der Fremdsprache zu interagieren. Kommunikationsfähigkeit hat die höchste Priorität.

Unterricht in der Sekundarstufe I

Spa ProjektunterrichtAb dem kommenden Schuljahr 2019/2020 bietet das Gymnasium „In der Wüste“ jeweils einer Lerngruppe in Jahrgang 6 mit max. 32 Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit Spanisch als zweite Fremdsprache nach Englisch zu wählen. Die Lerngruppe setzt sich aus Schülern und Schülerinnen aller 6. Klassen zusammen. Sollten es mehr als 32 interessierte Schüler und Schülerinnen geben, entscheidet nach Eingang der Wahlbögen das Los. Aus diesem Grund müssen alle Schüler und Schülerinnen, die Spanisch als zweite Fremdsprache in Klasse 6 belegen möchten, auf dem Wahlbogen zur zweiten Fremdsprache einen Zweitwunsch (Latein oder Französisch) angeben und erhalten diesen Zweitwunsch auch gesichert, sollte ihnen kein Platz in der Spanischlerngruppe zugelost werden. Über den Vorgang der Wahl und die Wahlbögen informieren alle Klassenlehrer rechtzeitig.

Spanisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 wird als Hauptfach gewertet. Der Unterricht findet mit 4 Stunden pro Woche im Vormittagsbereich statt und liegt mit Latein und Französisch auf der gleichen Leiste. Das heißt, alle Schülerinnen und Schüler bleiben in ihrem normalen Klassenverband und kommen nur für Latein, Französisch und Spanisch für die besagten 4 Stunden pro Woche in einer nach Sprachen sortierten Lerngruppe zusammen. In jedem Schulhalbjahr werden zwei Klassenarbeiten geschrieben. Genau wie in den anderen modernen Fremdsprachen wird alle zwei Schuljahre eine Klassenarbeit durch eine sogenannte Sprechprüfung ersetzt. Die Ausgestaltung des Unterrichts orientiert sich am Niedersächsischen Kerncurriculum Spanisch für die Klassen 6-10.

Spa LatinaleBis einschließlich Klasse 10 arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit den Lehrbüchern der Schulbuchreihe „¡Apúntate! – Nueva Edición“ aus dem Cornelsen Verlag sowie dem jeweils zugehörigen „Cuaderno de actividades“. Jedes Lehrbuch ist auf ein Schuljahr ausgelegt, auf junge Spanischlernende zugeschnitten und bietet zudem eine Vielzahl an Förder- und Lernmaterialien. Um den Unterricht methodisch zu bereichern und aktuelle Bezüge zur spanischsprachigen Welt herzustellen, werden lehrwerkunabhängige Materialien wie Lieder, Spiele, Filme und Lektüren ergänzend hinzugezogen.

Das Fahrtenkonzept der Schule sieht für alle 8. Klassen eine Fahrt vor. Neben weiteren Angeboten haben hier die Spanischlerner die Möglichkeit, an einer Fahrt nach Spanien teilzunehmen. Das genaue Ziel wird jährlich flexibel von der jeweiligen Spanischlehrkraft ausgewählt. Derzeit besteht noch keine Kooperation mit einer spanischen Schule, sodass noch kein Austausch angeboten werden kann.
Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass wir als Spanischfachschaft gern bereit sind, Schüler und Schülerinnen bei der Planung eines individuellen Austausches nach Spanien oder Lateinamerika tatkräftig zu unterstützen. Wir freuen uns über jeden, der Interesse hat, die vielfältigen Möglichkeiten spanischsprachiger Länder weltweit vor Ort zu erkunden.

Unterricht in der Sekundarstufe II

Spa SeminarfachDer Spanischunterricht in der Oberstufe ab Jahrgang 11 richtet sich zum einen mit vier Stunden im Nachmittagsbereich als optionales Sprachenangebot im Bereich dritte Fremdsprache wahlfrei an besonders sprachinteressierte Schülerinnen und Schüler, die das Pensum einer weiteren Fremdsprache zusätzlich zum normalen Unterrichtsalltag bewältigen können. Zum anderen richtet er sich als verpflichtendes Sprachenangebot an Schülerinnen und Schüler, die bis dato nur eine Fremdsprache gelernt oder Französisch/Latein in der Oberstufe abgewählt haben. Für sie bildet der Spanischunterricht als zweite oder dritte verpflichtende Fremdsprache ab Jahrgang 11 die nötige Voraussetzung zum Abitur zugelassen zu werden. In diesem Fall muss Spanisch durchgängig bis zum Abitur belegt werden und zählt mit vier Stunden in der Woche als Hauptfach. Der Unterricht findet bei ausreichenden Anmeldezahlen bevorzugt am Vormittag statt.

In beiden Kursen wird im ersten Lernjahr das Lehrbuch „¡Adelante! Nivel elemental“ aus dem Klett Verlag mit dem dazugehörigen „Cuaderno de actividades“ als Grundlage verwendet. Das Lehrbuch ist auf eine hohe Lernprogression ausgelegt, sodass die Schülerinnen und Schüler bis zum Abitur die Möglichkeit haben, das geforderte Sprachniveau für eine eventuelle (mündliche oder schriftliche) Prüfung zu erlangen. Derzeit kann jedoch noch keine Abiturprüfung im Fach Spanisch abgelegt werden. Auch in der Oberstufe wird der Unterricht durch lehrwerkunabhängige Materialien wie Lieder, Filme und Lektüren ergänzt. Dabei wird besonders auf authentisches Sprachmaterial Wert gelegt. Zudem bietet der Unterricht Raum für kleinere Projektarbeiten, die aus dem Unterrichtsgeschehen erwachsen. Die Ausgestaltung des Unterrichts orientiert sich am niedersächsischen Kerncurriculum der gymnasialen Oberstufe für das Fach Spanisch.

In Jahrgang 11 werden pro Schulhalbjahr zwei Klausuren geschrieben. In diesen Leistungsüberprüfungen werden im Laufe eines Schuljahres alle Sprachkompetenzen (Hör- und Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung) abgefragt. Die Gesamtnote ergibt sich aus den Noten der schriftlichen Leistungsüberprüfung sowie der sonstigen Mitarbeit.

Seminarfach Spanisch

In der Oberstufe wird zudem ein Seminarfach mit spanischen Themenschwerpunkten über zwei Schuljahre angeboten. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler, die Spanischunterricht belegen, aber auch andere Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen. Im Verlauf des ersten Schuljahres wird eine Kursfahrt nach Spanien angeboten. Spanischlernende haben hier neben dem kulturellen Erlebnis die Möglichkeit, ihre Spanischkenntnisse mit Muttersprachlern zu erproben. Das zweite Schuljahr lässt Raum für die Planung und Umsetzung von kleineren und größeren Projekten.

Vorbereitung auf das Sprachenzertifikat DELE

Ab dem kommenden Schuljahr wird die Vorbereitung auf DELE-Prüfungen (Diploma de Español como Lengua Extranjera) als festes AG-Angebot im Nachmittagsbereich integriert. Hierbei handelt es sich um ein international anerkanntes Sprachenzertifikat, das vom spanischen Ministerium für Erziehung, Kultur und Sport ausgestellt wird. In Deutschland kann ein solches Zertifikat am Instituto Cervantes, beispielsweise in Bremen, erworben werden. Die Teilnahme ist freiwillig und hat keinen Einfluss auf die Schulnote. Schülerinnen und Schüler, die sich dazu entschließen eine Prüfung abzulegen, werden dabei von einer Spanischlehrkraft betreut.

Pues, ¡venga a estudiar español con nosotros! (Also, komm und lerne Spanisch mit uns!)

Ansprechpartnerinnen

Du bist dir noch nicht sicher, ob Spanisch für dich die richtige Wahl ist? Kein Problem, sprich uns einfach an, wir helfen dir gerne weiter. Für alle 5. Klassen findet jeweils früh genug eine Informationsveranstaltung sowohl für die Eltern als auch die Schüler statt. Am Ende von Klasse 10 hast du zusätzlich die Möglichkeit an einer Schnupperstunde teilzunehmen, um einen ersten Eindruck der Sprache zu erlangen. Über die Anmeldung zur Schnupperstunde werden alle Klassen rechtzeitig informiert.

Anna Menken (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Katja Hensiek (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Spanischnachhilfenetz

Sollte es einmal Probleme mit dem Spanischlernen geben, dann können Schülerinnen und Schüler des GidW-Nachhilfe-Netzes helfen. Diese Schüler werden in einer Fortbildung von den Spanischlehrern geschult und selbstverständlich während ihrer Tätigkeit als Nachhilfelehrer bei Bedarf stets beraten. Auf diese Weise entsteht ein enger Austausch zwischen Fachlehrer, Nachhilfelehrer und Nachhilfeschüler, der eine individuelle Förderung ermöglicht.

Dokumente und weiterführende Links

1. Portal Spanisch auf NiBiS: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=2182
2. KC für die Klassen 6-10: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/sn_gym_si_kc_druck_2017.pdf
3. KC Gymnasiale Oberstufe: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_maerz12.pdf
4. EPA Spanisch: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/epa_spanisch.pdf
5. DELE (A1-B1): http://bremen.cervantes.es/de/sprachdiplome_dele/default.htm
http://www.dele.org/deutsch/
6. Bundeswettbewerb Fremdsprachen: https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/
7. Deutscher Spanischlehrerverband: http://www.hispanorama.de/de/startseite.html
8. Projekt Latinale: http://latinale-academica.eu/